Casino im Campus Westend Frankfurt, 04. & 05. Dezember 2021

industrierelikt - Unikate statt Brennstoff.

Veröffentlicht von industrierelikt am 21.09.2020



Extravagante Schlichtheit aus Industrieausschuss: industrierelikt fertigt in Kleinserien edle Taschen und Accessoires aus Textilien ursprünglich für einen Friseurstuhl gedacht und Furnieren sonst in Autos oder Yachten verarbeitet. Die in Deutschland fair produzierten Recyclingprodukte sind umweltfreundliche Unikate - für Frau und Mann.

Seit 2016 sind wir, Karen und Michel, industrierelikt. Wir finden es spannend, neue Wege zu finden, wertvolle Ressourcen vor der Verschwendung der Industrie zu retten und daraus Neues zu entwerfen.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, ungenutzten Industrieausschuss vor der Entsorgung zu bewahren und als direkte Ressource ohne großen Energieaufwand zu verarbeiten. Weitere Materialien stammen aus Restposten, aus recycelten Rohstoffen oder sind so regional wie möglich hergestellt. In der Produktion und Verarbeitung achten wir auf umweltfreundliche Leime und Öle. Wir suchen stets nach neuen Möglichkeiten, uns und unsere Produkte im Umweltsinne zu verbessern.

Alle unsere Produkte sind größtenteils von uns in Idstein gefertigt. Das bedeutet, die Entwicklung und das Design, die Auswahl der Materialien sowie deren Vor- und Nachbereitung (u.a. Zuschnitt und Schleifen) liegen bei uns. Genäht wird in einer externen Täschnerei in Deutschland, während einzelne Schritte der Holzverarbeitung im Schwarzwald getätigt werden. Am Ende führen wir Textil und Holz zusammen - so wird jede Tasche noch einmal kontrolliert. Die Accessoires werden von uns in Handarbeit hergestellt.




http://www.industrierelikt.com